Alu Laufen erweitert Materialversorgung um Kranlogistik

Back to Beiträge

Die Aluminium Laufen AG in Liesberg, Schweiz, rüstet die komplexe, vollautomatisierte Materialversorgung ihres Presswerks mit weiterer Kranlogistik aus.

Konkret geht es bei der beauftragten Kranlogistik für eine reibungslose Materialversorgung um die Lieferung eines zusätzlichen Automatikkrans samt Blocklager durch den Intralogistik-Spezialisten Herrmann+Hieber aus Friolzheim.

Aluminium Laufen beliefert zahlreiche Branchen, unter anderem den Maschinenbau, die Elektrotechnik und die Automobilindustrie mit stranggepressten Komponenten und Gusserzeugnissen. Dabei setzt das Unternehmen neben technischer Exzellenz auch auf umfassenden Service bei der schnellen Erfüllung individueller Wünsche. Für die optimale Kundenzufriedenheit ist eine nahtlose Weiterbearbeitung erforderlich. Diese muss schnell und flexibel mit Roh-Profilen aus eigener Produktion versorgt und in den bestehenden vollautomatischen Materialfluss integriert werden.

Zusätzliche Kranlogistik für eine reibungslose Materialversorgung

Die jetzt geplante Erweiterung dient der Anbindung neuer CNC-Bearbeitungszentren an die bereits vorhandene, mannlos zentral verwaltete Intralogistik, bestehend unter anderem aus drei großen Blocklagern und Automatikkranen von Herrmann + Hieber. Die Intralogistik wird daher um einen vierten Automatikkran sowie ein Blocklager inklusive Flurfördertechnik erweitert. Das System ist auch für eine künftige Erweiterung hinsichtlich Leistung und Kapazität ausreichend dimensioniert. Ziel ist die Just-in-Time-Versorgung der Kunden mit einbaufertigen Komponenten innerhalb kürzester Zeit.

Share this post

Back to Beiträge