Aluminiumfolienlieferungen auf Wachstumskurs in Q1 2021

Back to Beiträge

Auf Wachstumskurs: Die Lieferungen der europäischen Aluminiumfolienwalzer stiegen in den ersten drei Monaten 2021 um 2,3 % auf 245.000 t.

Wie der europäische Aluminiumfolienverband (EAFA) berichtet, betrugen die Lieferungen der europäischen Aluminiumfolienwalzer in den ersten drei Monaten 2021 245.000 t, bei einem Plus von 2,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (239.500 t) waren die Unternehmen damit auf Wachstumskurs. Der Mengenzuwachs geht hauptsächlich auf die erfreuliche Entwicklung in den Überseemärkten zurück, wo ein Wachstum von über 10 % erzielt wurde, die Inlandsnachfrage stieg leicht um 0,9 %.

Starke Branchenperformance

Das erste Quartal zeigt laut EAFA traditionell eine starke Branchen-Performance, da Verpackungshersteller und andere Kunden ihre Lager nach den Feiertagen wieder auffüllen. Aufgrund Pandemie-bedingter Nachfrageausfälle seien Vorhersagen jedoch schwieriger geworden. Die Auswirkungen auf die Auslieferungen zeigten sich in den Q1-Zahlen des letzten Jahres, die im Vergleich zu 2019 zurückgingen. Vor diesem Hintergrund begrüßt die Branche die Rückkehr zu einem sich verstetigenden Wachstum.

Die Produktion von dünner Folie, die hauptsächlich für flexible Verpackungen und Haushaltsfolie verwendet wird, stieg dank der starken Nachfrage für Haushaltsanwendungen und von Verpackungen um 4,2 %. Dicke Folie, die für halbstarre Behälter, technische und andere Anwendungen verwendet wird, war dagegen mit minus 0,9 % leicht rückläufig.

Exportgeschäft auf Wachstumskurs

Mit einem zweistelligen Wachstum meldete sich das Exportgeschäft in alter Stärke zurück –nach einer sehr uneinheitlichen Entwicklung im letzten Jahr, als nur ein einziges Quartal eine ähnliche Dynamik aufwies. Das jüngste Quartal deutet darauf hin, dass viele Volkswirtschaften auf den Auslandmärkten mit der Aufhebung von Lockdowns wieder auf einen Wachstumskurs einschwenken. EAFA-Geschäftsführer Guido Aufdemkamp erläuterte: „Die allgemeine Erholung von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, die wir Ende 2020 vorhergesagt hatten, scheint voranzukommen, allerdings mit großen Unterschieden in vielen Regionen der Welt. Daher ist es schwierig, eine klare Entwicklung hin zu einer Nachfragerholung in all den Märkten zu erkennen, die von den europäischen Aluminiumfolienwalzern bedient werden.“

Lieferungen von Aluminiumfolien werden weiter wachsen

„Der Verpackungssektor entwickelt sich derzeit erkennbar stark, und wir gehen davon aus, dass dieser wichtige Markt für Aluminiumfolie in diesem Jahr weiter wachsen wird. Doch kommt es in den Lieferketten weiterhin zu Unterbrechungen, die entweder durch begrenzte Rohstoffverfügbarkeit, globale Logistikprobleme oder bestehende oder erwartete handelspolitische Schutzmaßnahmen verursacht werden“, fügte er hinzu. „Insgesamt ist das erste Quartal ermutigend und etwas, worauf man aufbauen kann. Die europäischen Folienwalzer blicken daher vorsichtig optimistisch in die nächsten Quartale“, so Guido Aufdemkamp abschließend.

Share this post

Back to Beiträge