Amag erhält Höchstbewertung im Bereich Nachhaltigkeit

Back to Beiträge

Die Eco Vadis Plattform hat die Amag Austria Metall nach einer Goldbewertung Ende 2020 nun mit dem höchsten Status Platin ausgezeichnet.

Amag erreichte nach einem umfassenden Audit durch Eco Vadis die höchste Stufe in der Bewertung und wurde mit der Platinum Medaille ausgezeichnet. Eco Vadis als Betreiber einer international anerkannten unabhängigen Nachhaltigkeits- und CSR-Bewertungsplattform (Corporate Social Responsibility) prämierte damit die Nachhaltigkeitsleistungen der Amag und platzierte sie im obersten Prozent - dem „Top 1 %“ - der beurteilten Unternehmen in der Industriekategorie Edelmetalle und Nichteisenmetalle.

Spitzen-Ranking und Höchstbewertung für Amag

Die Amag gehört damit zu den bestbewerteten Unternehmen und sicherte sich somit den Platin-Status im Nachhaltigkeitsrating. Dieses Rating von Eco Vadis basiert auf der Bewertung von insgesamt 21 Kriterien in den vier Themenbereichen Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, nachhaltige Beschaffung sowie Ethik. Analysiert werden beispielsweise quantitative Ziele für Energieverbrauch und Treibhausgase, die Auswirkungen von betrieblichen Aktivitäten auf die Biodiversität, das Management von Arbeitssicherheitsrisiken sowie die Verringerung des Abfallaufkommens. Bereits im Dezember 2020 wurde die Amag von Eco Vadis mit dem Zertifikat „Gold-Star“ ausgezeichnet.

Bestätigung für den gesamtheitlichen Nachhaltigkeitsansatz der Amag

„Im globalen Wettbewerb gewinnen nicht-finanzielle Leistungsindikatoren zunehmend an Bedeutung in der Bewertung von Unternehmen. Somit ist diese höchste Auszeichnung durch Eco Vadis ein klares Zeichen für alle unsere Kunden und Stakeholder, mit Amag den richtigen Partner für eine nachhaltige gemeinsame Entwicklung zu haben. Wir sehen diese Auszeichnung auch als klare Bestätigung unseres gesamtheitlichen Zugangs zum Thema Nachhaltigkeit“, so Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender der Amag Austria Metall.

Nachhaltigkeit ist, neben Innovation, Vielfalt und Menschlichkeit, eine der vier Säulen, auf denen die Amag-Strategie basiert. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung im Recycling und einer durchschnittlichen Schrotteinsatzrate von 70 – 80 % ist die Amag in Anbetracht des vielfältigen Produktportfolios Spitze beim Recycling von Aluminium. Innovative Closed-Loop-Konzepte schließen Materialkreisläufe und garantieren bestmögliche Ressourcennutzung. Mit einer 2021 entwickelten CO2-Roadmap zur Dekarbonisierung bekennt sich die Amag aktiv zum Klimaschutz und hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, die CO2-Neutralität bis 2040 zu erreichen.

Über Eco Vadis und Amag

Die Eco Vadis Plattform ist ein globales Netzwerk und hilft Unternehmen, ihre CSR-Leistung auf klare und nachverfolgbare Art und Weise besser zu steuern und zu kommunizieren. Dazu analysiert und bewertet Eco Vadis die Leistungen von Unternehmen anhand eines festgelegten Fragenkatalogs, dessen Methode auf internationalen Nachhaltigkeitsstandards

Die Amag ist Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Aluminiumguss- und -walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel, Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden.

Share this post

Back to Beiträge