Bug nimmt neues Logistik-Verteilzentrum in Betrieb

Back to Beiträge

In Hettstedt hat Step-G ein neues Logistik-Verteilzentrum für seine Marke Bug Aluminium-Systeme in Betrieb genommen.

Bug Aluminium-Systeme, eine Marke der ST Extruded Products Group (Step-G), nimmt ein neues Weiterbearbeitungs- und Logistikverteilzentrum am Step-G Standort in Hettstedt in Betrieb. Bereits ab Ende August 2021 werden Bug-Kunden von nun an auch vom ostdeutschen Standort beliefert.

Noch näher am Kunden

Mit dem Ziel noch näher am Kunden zu sein und eine optimale Lieferfähigkeit zu erreichen, realisierte Step-G die Erweiterung in Hettstedt. Das neue Bug Weiterbearbeitungs- und Logistikverteilzentrum beinhaltet 1.700 m² Produktionsfläche mit sieben Weiterbearbeitungsanlagen sowie 5.800 m² Lagergrundfläche für Halbzeuge und versandfertige Waren.

Neues Logistik-Verteilzentrum geht Ende August in Betrieb

Das Projekt beinhaltet eine umfassende Modernisierung der Gebäudeinfrastruktur von Hettstedt: Hallen wurden erweitert, Böden verlegt, Wände verputzt und gestrichen. Der Maschinenpark aus Vogt erhielt bei der Verlagerung nach Hettstedt eine umfassende Wartung und Modernisierung. Außerdem wurde ein völlig neues Logistikkonzept inklusive Kleinteilelager entwickelt. Hierzu gehören auch ein neu errichtetes Kragarmregalsystem für Langgutware bis zu sechs Metern wie beispielweise Bug Fensterbänken. Darüber hinaus wurde die gesamte Intralogistik neugestaltet, um Arbeitsabläufe zu verschlanken und Durchlaufzeiten zu minimieren.

Standorte Bitterfeld und Vogt liefern Aluminiumprofile

Am neu erschlossenen Bug Standort erfolgt die Weiterbearbeitung der Bug Produkte für die Bug Fensterbank- und Flachdach-Systeme. Die stranggepressten Aluminiumprofile dazu liefern die Step-G Standorte Bitterfeld und Vogt. Diese Aluminiumprofile werden nachfolgend in Hettstedt gemäß den Kundenanforderungen weiterbearbeitet. Anschließend gehen diese entweder direkt in die Kommissionierung oder werden eingelagert.

Share this post

Back to Beiträge