Euroguss-Messe 2022 mit umfassendem Programm

Back to Beiträge

Die Euroguss 2022, internationale Fachmesse für Druckgusstechnik, Prozesse und Produkte, bietet vom 18. bis 20. Januar ein umfassendes Programm und Angebot.

Als zentraler europäischer Treffpunkt der Druckgussindustrie setzt die Messe mit ihrem Programm und Angebot Impulse für die gesamte Branche und ist eine wichtige Plattform für den Austausch von Fachwissen und Innovationen. In vier Hallen spiegelt sich die ganze Vielfalt der Branche wieder, von Maschinen und Anlagen über die Prozesse und den Werkzeug- und Formenbau bis hin zu den Gießereien und begleitenden Technologien. Ein umfassendes Fachprogramm aus Wettbewerben, Vorträgen und dem Druckgusstag begleitet die Messe.

Messe mit zahlreichen Gemeinschaftsständen und Sonderflächen

„Der sehr gute Anmeldestand unterstreicht die große Vorfreude der Branche, sich endlich wieder einmal persönlich auf der Euroguss zu treffen und auszutauschen“, so Christopher Boss, Leiter Euroguss bei der Nürnberg Messe. Foto: Nürnberg Messe

Über 90 % der Messefläche sind bereits belegt. „Der sehr gute Anmeldestand unterstreicht die große Vorfreude der Branche, sich endlich wieder einmal persönlich auf der Euroguss zu treffen und auszutauschen“, so Christopher Boss, Leiter Euroguss bei der Nürnberg Messe. „Besonders freut mich, dass viele namhafte Aussteller ihre Fläche gegenüber 2020 noch einmal vergrößert haben. Die Euroguss bietet für Besucher wie Aussteller beste Bedingungen für sicheres und persönliches Netzwerken.“

Zu den am stärksten vertretenen Aussteller-Ländern zählen, neben Deutschland, Italien, die Türkei, Spanien und Österreich. Insgesamt kommen rund 60 % aller Aussteller vor allem aus dem europäischen Ausland nach Nürnberg. Darüber hinaus haben sich bereits mehrere Gemeinschaftsstände angekündigt: So organisiert der italienische Gießerei-Verband Amafond auf rund 600 m2 eine Leistungsschau der italienischen Druckgussindustrie. Weitere Gemeinschaftsstände fokussieren die Themen Oberflächentechnik und Additive Manufacturing. Zudem wird es wieder Sonderflächen für Forschungs- und Bildungseinrichtungen und geförderte Standflächen für junge Unternehmen und Start-ups geben.

Wettbewerbe: Druckguss-Exzellenz live erleben

Die Euroguss bietet nicht nur einen Überblick über die ganze Vielfalt und Anwendungsbreite der Druckgusstechnologie. Sie ist auch Schaufenster für die Exzellenz und Leistungsfähigkeit eine Branche, die in den Zulieferketten der Industrie eine absolute Schlüsselrolle einnimmt. Einige der Spitzenleistungen zeichnet der Europäische Druckgusswettbewerb aus, der erstmals 2022 vom Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) und der Euroguss gemeinsam verliehen wird. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG), Aluminium Deutschland und der Europäischen Forschungsgemeinschaft Magnesium (EFM). Der Wettbewerb verdeutlicht die Anwendungsvielfalt, die Innovationskraft, den hohen Qualitätsstand und die Leistungsfähigkeit des Formgebungsverfahrens Druckguss in den Materialen Aluminium, Magnesium und Zink. Für jeden Werkstoff werden die drei besten Einsendungen prämiert. Im Rahmen der Euroguss findet die Preisverleihung statt und Besucher können die prämierten Werkstücke begutachten.

Fachprogramm: Erfolgreich und nachhaltig in die Zukunft

Das Rahmenprogramm der Euroguss geht in die Tiefe – und greift die aktuell brennenden Themen der Branche auf. So organisiert die Bayern Innovativ GmbH am ersten Messetag, 18. Januar, einen Talk über Additive Fertigung und Digitalisierung in der Druckgussbranche. Der Messetalk bietet Interessierten die Möglichkeit, sich über Chancen und Herausforderungen der genannten Technologien zu informieren und sich mit Experten auszutauschen. Digitalisierung kann Prozesse und Verfahren verbessern und die Basis neuer Geschäftsmodelle auch für Gießereien und deren Zulieferer bilden.

Neu 2022: Der Euroguss Einkäufertag

Der Einkäufertag am zweiten Messetag, 19. Januar, hat das Ziel, Druckgussexperten den nötigen Überblick zu geben, um kluge Beschaffungsentscheidungen zu treffen. Unter anderem geht es darum, welche Trends es im Einkauf gibt, in welche Richtungen sich der Druckgusseinkauf durch technische und rechtliche Veränderungen, wie das Lieferkettengesetz bewegt und wie in Zukunft der Rohstoffeinkauf effektiver stattfinden kann. Organisiert wird der Einkäufertag vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), der als Fachverband schon seit Jahrzehnten eng mit Einkäufern verschiedenster Branchen zusammenarbeitet. Die Redner und Experten waren und sind lange Zeit im Einkauf tätig und wissen, wo die Herausforderungen liegen.

Vorstellung einer Studie zur Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein weiteres aktuelles Thema, auch auf der Euroguss. Viele Akteure entlang der Prozesskette haben hier bereits die Initiative ergriffen, etwa in Richtung CO2-Neutralität. Gleichzeitig erhöhen OEMs und die Politik ihre Anforderungen und Regelwerke. Einen Überblick über das Engagement der Branche gibt erstmals eine Nachhaltigkeitsstudie im Auftrag der Euroguss. Die unabhängige Studie basiert auf einer Befragung unter Euroguss Ausstellern und wird zusammen mit dem Lehrstuhl für Corporate Sustainability der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt. Die Vorstellung der Ergebnisse erfolgt im Rahmen der Fachmesse.
Umfassendes Wissen rund um den Druckguss bietet auch der 21. Druckgusstag, der parallel zur Euroguss stattfindet und traditionell vom Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) im NCC Ost des Messezentrums Nürnberg veranstaltet wird.

Share this post

Back to Beiträge