KMU-Förderung für innovative Euroguss 2022-Aussteller

Back to Beiträge

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) fördert innovative KMU-Betriebe, die auf ausgesuchten internationalen Leitmessen ausstellen.

Mit dem Förderprogramm will die Bundesregierung gezielt das Exportmarketing kleiner mittelständischer Unternehmen hierzulande stärken und den Neustart in der Messebranche fördern. Auch die Euroguss 2022 ist bei dieser Förderung mit dabei.

Förderung für Aussteller hinsichtlich Kosten für Standmiete und Standbau

Unterstützt werden Unternehmen, die sich mit einem Einzelstand auf der Euroguss 2022 präsentieren, ein rechtlich selbstständiges, innovatives Unternehmen sind, außerdem ihren Firmensitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland haben und die jeweils gültige EU-Definition für ein kleines Unternehmen, das älter als zehn Jahre ist, erfüllen. Alternativ erfüllen sie die jeweils gültige EU-Definition für ein mittleres Unternehmen.

Förderfähig sind die vom Messeveranstalter in Rechnung gestellten Ausgaben für Standmiete und die von einem Standbauunternehmen in Rechnung gestellten Ausgaben für den Standbau. Gewährt wird ein prozentualer Anteil dieser Ausgaben in Höhe von 40 % oder bis zu einer Gesamtsumme von €12.500 pro Aussteller und Messe.

Schnell anmelden!

Interessierte Unternehmen, die bereits Aussteller der Euroguss 2022 sind oder noch werden wollen, sollten sich schnell anmelden, da die Antragsfrist für die Förderung bereits am 18. November 2021 endet.

Share this post

Back to Beiträge