Nachfrage nach Aluminiumfolie hat sich stabilisiert

Back to Beiträge

In der ersten Jahreshälfte 2022 entwickelten sich die Lieferungen von Folie für Behälter und technische Anwendungen wieder stabil.

Die Produktion von Veredlerfolie knüpfte an den Aufwärtstrend aus dem ersten Quartal an, was teilweise auf den gestiegenen Konsum im Ausland zurückzuführen ist, wie der europäische Aluminiumfolienverband EAFA berichtet.

Die Exporte setzten ihren Abwärtstrend im Ausmaß des Vorjahres fort (-15 %). Die Gesamtnachfrage legte im ersten Halbjahr 2022 leicht um 0,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 494.000 t zu (H1 2021: 490.300 t).

Bessere Nachfrage in Q2 2022

Nachdem die Nachfrage längere Zeit schwankte, entwickelte sich dicke Folie, die für halbstarre Behälter, technische und andere Anwendungen verwendet wird, im zweiten Quartal besser, selbst im Vergleich zum sehr guten Vorjahresquartal. Dicke Folie legte um 0,7% zu. Die gestiegene Nachfrage nach dieser Produktgruppe führte dazu, dass die Auslieferungen in den ersten sechs Monaten 2022 nur 2 % unter denen des Vorjahres lagen, das durch eine starke Erholung nach dem Abklingen der Pandemie geprägt war. Bei dünner Folie, die vor allem für flexible Verpackungen und in Haushalten verwendet wird, lagen die Auslieferungen im zweiten Quartal um 2,2 % über denen des Vorjahres, sodass sich zur Halbzeit ein Plus von 2,3 % ergab. Insgesamt stieg der Folienabsatz im Inland um 3,3 %.

Prognose: Geschäftsumfeld bleibt stabil

Bruno Rea, Vorsitzender der EAFA-Walzgruppe, bleibt vorsichtig optimistisch, was die Aussichten für den Rest des Jahres angeht: „Wir freuen uns über die Rückkehr eines stabilen Geschäftsumfeldes, trotz der allgemein schwierigen wirtschaftlichen Lage. Die europäischen Folienwalzer sind sehr besorgt über die Verfügbarkeit von Erdgas und dessen Preisentwicklung. Wir begrüßen daher die Entscheidung der EU-Kommission und ihrer Mitgliedstaaten sehr, die Lieferkette der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Rahmen der Initiative "Save Gas for a Safe Winter" als „gesellschaftlich kritisch“ einzustufen. Etwa drei Viertel der Aluminiumfolienlieferungen werden für Lebensmittel- und Pharmaverpackungen und verwandte Anwendungen verwendet.“

„Wir sind bestrebt, unsere Kunden mit den erforderlichen Mengen zu beliefern, um eine sichere Versorgung mit Produkten zu gewährleisten, die für die europäischen Verbraucher und Patienten lebenswichtig sind. Das zweite Halbjahr wird sich voraussichtlich auf einem ähnlichen Niveau bewegen wie in der ersten Jahreshälfte. Dies hängt jedoch stark von der allgemeinen Situation bei einer Vielzahl von wichtigen Lieferbereichen und von inflationären Faktoren in allen unseren Märkten ab“, fügte er hinzu.

Share this post

Back to Beiträge