Weltleitmessen Wire und Tube in Düsseldorf starten

Back to Beiträge

Nach vier Jahren coronabedingter Pause präsentieren sich die Weltleitmessen Wire, Internationale Fachmesse Draht und Kabel, und Tube, Internationale Rohrfachmesse, vom 20. bis 24. Juni 2022 wieder gemeinsam auf dem Düsseldorfer Messegelände.

Seit über 35 Jahren treffen sich in Düsseldorf die Key-Player der Draht-, Kabel- und Rohrindustrien, um neueste Maschinen, Anlagen, Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, internationale Kunden zu treffen und Geschäftsabschlüsse zu tätigen.

Wire: Leitmesse der Drahtbranche

Zur Wire 2022 haben sich jetzt über 1.000 Unternehmen aus 47 Ländern angemeldet. Die internationale Leitmesse der Drahtbranche zeigt Maschinen zur Drahtherstellung und Veredelung, Werkzeuge und Hilfsmaterialien zur Verfahrenstechnik sowie Werkstoffe, Spezialdrähte und Kabel. Außerdem werden Innovationen aus den Bereichen Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie Prüftechnik und Spezialgebiete präsentiert. Zum ersten Mal werden auch die Endprodukte aus den traditionellen Bereichen Fastener Technology und Spring Making Technology gezeigt. So halten Endprodukte wie technische Federn, Schrauben, Litzen, Ösen etc. Einzug ins Sortiment der Wire 2022.

Die Wire belegt mit den Bereichen Draht, Kabel, Drahtprodukte und Fertigungstechnik, Befestigungstechnik (Fastener Technology)  und Federfertigungstechnik (Spring Making Technology) plus Endprodukte die Messehallen 9 bis 14, wobei Halle 13 ganz im Zeichen von Fastener und Spring Making Technologies und deren Endprodukten steht. Die großen und energieintensiven Gitterschweißmaschinen und die dazugehörige Technik schließen sich in Halle 15 an.

Auch 2022 sind Aussteller aus Italien, der Türkei, Spanien, Belgien, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Großbritannien, Schweden, Polen und Deutschland traditionell stark vertreten. Aus Übersee gibt es Anmeldungen aus den USA, Kanada, Südkorea, Taiwan, Indien, Japan und China.

Internationale Rohrfachmesse Tube

Die internationale Rohrfachmesse Tube zeigt die gesamte Bandbreite von der Rohrherstellung über die Rohrbearbeitung bis hin zur Verarbeitung von Rohren und den Rohrhandel. Das Angebot reicht von Rohmaterialien, Rohren und Zubehör, Maschinen zur Herstellung von Rohren und Gebrauchtmaschinen über Werkzeuge zur Verfahrenstechnik, Hilfsmittel und Mess-, Steuer-, Regel- und Prüftechnik. Pipelines und der Bereich der OCTG-Technologie sowie Profile und Maschinen ergänzen das Angebot. Angemeldet sind über 735 Aussteller aus 44 Ländern.

Auch bei der Tube sind die ausstellerstärksten Länder Italien, die Türkei, Großbritannien, die Niederlande, Frankreich, Österreich, die Schweiz, Polen, Spanien, Tschechien und Deutschland. Aus Übersee kommen die meisten Aussteller aus den USA, Indien, Südkorea, Taiwan und China.

Die Tube belegt mit den Bereichen Rohrherstellung, Rohrzubehör und Rohrhandel zum ersten Mal die neue Messehalle 1 sowie die angeschlossenen Hallen 3 und 4. In den Hallen 5 und 6 schließt sich die Umformtechnik an, der Bereich Rohrbearbeitungstechnik folgt in den Hallen 6 und 7a. Halle 7a wird von großen Maschinen und Anlagen belegt.

Premiere für die eco Metal-trails zur Messelaufzeit

Nachhaltig, umweltfreundlich, energieeffizient und innovativ: So wollen die meisten produzierenden Unternehmen im Licht der Öffentlichkeit glänzen. Doch der Weg dahin ist besonders in den ressourcenintensiven Technologieunternehmen der Draht-, Kabel- und Rohrindustrien oft lang. Bis ein Unternehmen die Ansprüche von Klimaeffizienz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung in die eigene Produktion integriert hat, vergehen oft Jahre.

Umso mehr setzt die Messe Düsseldorf jetzt bei den Weltleitmessen Wire und Tube auf ihre eco Metals-Kampagne: Vom 20. bis 24. Juni gibt es für die Besucher täglich geführte, kostenfreie Touren, sogenannte eco Metals-Trails, zu Messeständen von Ausstellern, die nachhaltig produzieren.

Share this post

Back to Beiträge